Weltweiter Versand & Qualitätskontrolle

Wir versenden weltweit nach den gültigen Gefahrengut-Versandrichtlinien!

David Gradwohl

David Gradwohl

Gefahrgut- & Brandschutzbeauftragter

Kontaktieren Sie uns





    Weltweiter Transport von Gefahrgüter

    Wir sind nicht nur Experten in mobiler Energie Technik (Akku­mu­la­toren und Lade­tech­no­logie) sondern auch Experten beim Versand von Akkus (Gefahrgüter) und unter­stützen und beraten unsere Kunden hierbei gerne.

    Unsere Experten in diesem umfas­senden Bereich besitzen die notwen­digen Zerti­fi­kate zum Versand von Gefahr­güter.

    Wir kümmern uns für Sie darum, dass der welt­weite Versand sicher und recht­lich korrekt abläuft.
    Diesen Service bieten wir ausschließlich unseren Kunden an.

    Weltweiter Versand

    Informationen für Kunden

    Bestimmte Stoffe oder Gegen­stände werden als „Gefah­rengut“ bezeichnet, da sie aufgrund ihrer Eigen­schaften beim Trans­port als Lebens- oder Gesund­heits­ge­fahr für Menschen und Tiere bzw. als Gefahr für Sach- oder Umwelt­schä­di­gung gelten.

    Umfang­reiche zwischen­staat­liche Überein­kommen garan­tieren in Kombi­na­tion mit den öster­rei­chi­schen Rechts­vor­schriften die sichere Abwick­lung dieser Beför­de­rungen.
    Sie regeln u.a. die Einstu­fung, Verpa­ckung, Kenn­zeich­nung und Doku­men­ta­tion der Gefahr­güter.

    Zudem beinhalten sie die gültigen Vorschriften zur Schu­lung des rich­tigen Verhal­tens beim zustän­digen Personal sowie die gesetz­li­chen Anfor­de­rungen bezüg­lich Fahr­zeugbau und -ausrüs­tung.

    Unter­nehmen, die nach den Vorschriften gemäß ADR, RID, IMDG, IATA-ICAO oder ADN gefähr­liche Güter versenden, beför­dern, befüllen, verpa­cken sowie be- oder entladen (mit Ausnahme des Entla­dens am endgül­tigen Bestim­mungsort), haben eine oder mehrere quali­fi­zierte Personen mit deren Zustim­mung als Sicher­heits­be­rater für die Gefahr­gut­be­för­de­rung (Gefahr­gut­be­auf­tragte) zu benennen.

    Versand von Gefah­rengut

    Transport von Batterien und Zellen
    Im Gefahrgut-Recht unter­scheidet man im Spezi­ellen bei Lithium-Akkus/Akkupacks zwischen  primären bzw. sekundären Batterien (Akkupacks) und primären bzw. sekundären Zellen.

    Batterien (Akkupacks): Primär oder sekundär
    Als „Batte­rien“ werden zwei oder mehr Zellen bezeichnet, die elek­trisch mitein­ander verbunden sind.
    Sie werden mit Einrich­tungen ausge­stattet, die für ihre Verwen­dung notwendig sind
    (z.B. Batte­rie­klemmen, Batte­rie­ge­häuse, Markier- und Schutz­vor­rich­tungen etc.).

    •    primär: nicht wieder­auf­ladbar (UN3090 / UN3091)
    •    sekundär: wieder­auf­ladbar (UN3480 / UN3481)

    Zellen (einzelne Zellen)
    Eine einzel­lige Batterie wird als „Zelle“ betrachtet und muss entspre­chend nach den Prüf­an­for­de­rungen für eine Zelle und für die Zwecke dieser Vorschriften sowie den Anfor­de­rungen entspre­chend nach Unter­ab­schnitt 38.3 des UN-Hand­bu­ches der Prüfungen und Krite­rien geprüft sein.

    •    primär: nicht wieder­auf­ladbar (UN3090 / UN3091)
    •    sekundär: wieder­auf­ladbar (UN3480 / UN3481)

    Anmerkung:

    Nickel-Metall­hy­drid (NiMH) Akkus (UN3496) sind nach derzei­tigem Stand nur in der Seefracht Gefah­rengut.
    Wich­tige Sonder­vor­schriften (SV963 IMDG / A199 – DGR IATA-ICAO) – sehen Sie auch unseren Leit­faden für Trans­port von UN3496.

    Verkleben vor dem Versand AccuPower

    Wichtiger zusätzlicher Hinweis zu Lithium-Ionen-Batterien UN3480:

    Ab 1. April 2016 dürfen sekundär Li-Ionen Batte­rien / Zellen nur mehr mit einem Ladezustand (SoC) von 30% der Ausle­gungs­ka­pa­zität zum Trans­port per Luft­fracht ange­boten werden und nur mehr auf Fracht­flug­zeugen trans­por­tiert werden, daher müssen sämt­liche Luft­fracht­güter zusätz­lich mit dem „CAO“ (Cargo Aircraft only) Aufkleber versehen werden!

    Wenn Sie auf der Suche sind nach einer passenden Aufbe­rei­tungs­ma­schine auf 30% SoC sind, kontak­tieren Sie uns bitte.
    Einen passenden Flyer zu der 2-Kanal-Akku-Testmaschine finden Sie im Down­load­be­reich.

    Quali­täts­kon­trolle

    Weltweiter Versand

    Während des Produk­ti­ons­pro­zesses wird jede Zelle einzeln sowohl optisch als auch tech­nisch über­prüft, bevor sie weiter­ver­ar­beitet wird.

    One by one

    Auch vor der Auslie­fe­rung wird jeder Akku von uns nochmal einzeln geprüft und proto­kol­liert.
    Durch diese doppelte Quali­täts­kon­trolle stellen wir die Qualität unserer Produkte für die Kunden sicher.
    Alle Akkus besitzen eine indi­vi­du­elle Seri­en­nummer, um die Nach­ver­folg­bar­keit zu gewähr­leisten.
    Zudem bieten wir unseren Kunden spezi­elle Ausle­se­mög­lich­keiten, mittels derer der Gesund­heits­status des jewei­ligen Akkus ausge­lesen werden kann.

    Individuelle Herausforderungen

    Unsere beson­dere Stärke liegt im Umgang mit indi­vi­du­ellen Anfor­de­rungen.
    Posi­tives wie auch nega­tives Feed­back wird umge­hend analy­siert und in unserem Quali­täts­ma­nage­ment­system zur fort­lau­fenden Verbes­se­rung des Unter­neh­mens berück­sich­tigt. Daneben sind wir selbst­ver­ständ­lich bestrebt, alle vorge­ge­benen gesetz­li­chen und selbst aufer­legten Verpflich­tungen einzu­halten.

    Bleiben Sie am Laufenden

    Verpassen Sie keine Neuigkeiten zu Accupower und unseren Produkten!

    Jetzt beraten lassen

    +43 316 262911-0

    Sprechen Sie mit einem unserer kompetenten Berater.

    Kostenlose Beratung

    Copyright © AccuPower Forschungs-, Entwick­lungs- und Vertriebs­ge­sell­schaft mbH 2021